Logo Feuerwehr Kopie

      RETTEN - LÖSCHEN - BERGEN - SCHÜTZEN - INFORMIEREN

    24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr immer für dich da deine

                 FREIWILLIGE FEUERWEHR HIRSCHBACH
atemschutz

Brand Hackschintzelbunker

. / Brand Einsatz

 

k-SHA 8869Am Vormittag des 15.März wurde die FF Hirschbach zu einem Brand eines Hackschnitzelbunkers in einem landwirtschaftlichen Objekt alarmiert. Der Besitzer hat aufgrund des Ausfalls der Heizung im Heizhaus Nachschau gehalten und den Brand entdeckt.
Nach einer ersten Lageerkundung mit der Wärmebildkamera wurde eine Hitzeentwicklung im Bereich der Raumaustragung (Förderschnecke) festgestellt. Gemeinsam mit dem Hausbesitzer wurde die weitere Vorgehensweise vereinbart und die Freiwillige Feuerwehr Hinterberg (Gemeinde Tragwein) mit ihrer speziellen Gerätschaft zum Absaugen der Hackschnitzel alarmiert. In der Zwischenzeit wurde mit einem Radlader begonnen, das Hackgutlager auszuräumen. Nach Eintreffen der Kameraden aus Hinterberg am Einsatzort wurde unter schwerem Atemschutz mit dem Absaugen der Hackschnitzel begonnen. Gegen 14:30 Uhr war der Schwelbrand gelöscht und es konnte „Brand aus“ gegeben werden.
 

Erste Hilfe Übung für Feuerwehr Jugend

. / Übung

k-DSC 0466Unser FMD (=Feuerwehrmedizinischer Dienst) Verantwortlicher Seyr Helmut und Jugendbetreuerhelfer Tröbinger Christian nahmen sich am 10.03.2018 die Zeit und fuhren mit einigen Jugendmitgliedern nach Waldburg. In Waldburg konnten unsere Anwärter des Wissenstest Abzeichen in Gold praktische Übungen zum Thema Erste Hilfe absolvieren. Die vom Abschnitt Süd bereitgestellte Puppe für die Wiederbelebung und Utensilien zur Ersten Hilfe wurden intensiv beübt und verschiedene Themen erklärt.
 
Wir wünschen unseren Jugendmitgliedern viel Erfolg beim Wissenstest am 24. März 2018

Jahreshauptversammlung und Neuwahl des Kommandos

. / Veranstaltungen

k-SHA 8745Am Samstag den 24.02.2018 fand die Vollversammlung für das abgelaufene Jahr 2017 statt.
Nach den Berichten von Schriftführer, Kassier, Gerätewart, Jugendbetreuer, Zugskommandant und Lotsen & Nachrichtenkommandant gab uns Kommandant Josef Gossenreiter einen 5 Jahresrückblick und einen Ausblick über Anschaffungen und Tätigkeiten für die nächsten Jahre.

Besondere Auszeichnungen erhielten unsere Kameraden:
Dienstmedaille für 25 Jahre Mitgliedschaft: Gerhard Edlbauer, Günther Freudenthaler, Josef Seyrlberger und Josef Winklehner
Dienstmedaille für 50 Jahre Mitgliedschaft: Johann Edlbauer, Karl Seyer, Alfred Sixt und Josef Ziegler
Ehrenurkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft: Franz Auer, Alois Freudenthaler, Leopold Seyr, Johann Haghofer
Bezirks-Verdienstmedaille in Bronze: Martin Freudenthaler

Anschließend wurde die Wahl des Kommandos durchgeführt.
Die Wahlvorschläge:
            Zum Kommandanten:               Josef Gossenreiter
            Zum Kommandanten Stv.:         Thomas Süß
            Zum Kassier:                           Johann Ruhsam
            Zum Schriftführer:                     Stefan Tröbinger
Wurden gewählt bzw. bestätigt.

Nach der Wahl gab uns der bestätigte Kommandant einen Ausblick auf die Zusammenstellung des erweiterten Kommandos und nahm deren Beförderungen und Ernennungen vor.
unter anderem:
zum Hauptlöschmeister: Pührerfellner Martin
zum Brandmeister: Koppler Christian, Lehner Markus
zum Ehren Hauptbrandmeister: Freudenthaler Martin, Rechberger Konrad,
zum Hauptbrandmeister: Süß Dominik (Grkdt Gruppe1), Gossenreiter Johannes (Grkdt Gruppe 2), Ruhsam Michael (Jugendbetreuer)
zum Amtswalter: Tröbinger Stefan

Zum Abschluss erhielten wir noch einige Dankesworte und Wortmeldungen von anwesenden Vertretern einiger Hirschbacher-Vereine, vom Bürgermeister und vom Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR Thomas Wurmtödter.


Hier findest du Fotos die dankenswerter Weise von unserem Ehren Amtswalter Johann Schauer gemacht wurden:

Strahlenschutzschulung der FF-Unterweitersdorf

. / Übung

2622Das Thema Strahlenschutz stand am 24.01.2018 am
Übungsplan der FF-Unterweitersdorf.
Der Strahlenstützpunkt Hirschbach wurde daher
angefordert und mit Stützpunktleiter Erwin Sixt, Kommandant Josef Gossenreiter
und Kamerad der FF-Grünbach sowie Gefahrenkundiges Organ der Polizei Günter
Mühleder wurde das Thema Strahlenschutz behandelt. Im theoretischen Teil wurde
vor allem auf die richtige Alarmierung, die Gefahren an der Einsatzstelle,
Schutzmaßnahmen, die bekannten Regeln wie "GAMS-Regel" und
"3A-Regel" sowie die diversen Strahlenmessgeräte und möglichen
Transportkennzeichnungen von Strahlern eingegangen. Im Anschluss an den
theoretischen Teil wurden die Strahlenmessgeräte der Feuerwehr sowie Polizei
besichtigt und auch ausprobiert.
 

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten 20.01.2018

. / Technischer Einsatz

SchleudergefahrGegen 12:07 wurden wir zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert.
Die Anfahrt zur Unfallstelle gestaltete sich durch die ungenaue Beschreibung des Einsatzortes äußerst schwierig.
 
Ein PKW kam im Ortsgebiet Lahrndorf von der Straße ab und landete im Straßengraben.
Die Unfallstelle wurde abgesichert und das verunfallte Fahrzeug mittels Greifzug aus dem Graben gezogen.
Am verunfallten Fahrzeug entstand Sachschaden, Verletzte gab es keine.
Um 13:23 wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
 

Blitzortung Österreich

Blitzortung Österreich
(Quelle: ZAMG)

Überblick Verkehrsinfo

Verkehrsüberblick
(Quelle: ÖAMTC)

Unwetterwarnung Österreich

UWZ - Österreich

Facebook FF-Hirschbach

facebook ff-hirschbach